Zygaena lonicerae (SCHEVEN, 1777)
Klee-Widderchen
Narrow-bordered Five-spot Burnet
Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!

Klee-Widderchen Zygaena lonicerae Narrow-bordered Five-spot Burnet

Raupe Klee-Widderchen Zygaena lonicerae Narrow-bordered Five-spot Burnet

Diesen Falter fotografierte Gerd Hummel mitten auf der Schwäbischen Alb (Steinhilben, 15.6.2005). Hier kommt die Schwesterart, das Sumpfkleewidderchen  Z.trifolii nicht (mehr) vor.

Diese Raupe (Foto Marco Pollini ) stammt aus dem Tessin, wo Z.trifolii  nicht vorkommt.

Größe/Häufigkeit: Kleiner Falter, der an günstigen Stellen recht häufig sein kann.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In Europa mit Ausnahme der Iberischen Halbinsel und Westfrankreich fast überall verbreitet. Die Art fliegt in Deutschland eher in warmen, trockenen Bereichen von Juni bis in den August hinein.
Ähnliche Arten: Sehr ähnlich ist das Sumpfhornklee-Widderchen, ähnlich auch das Kleine Fünffleck-Widderchen.
Raupenfutterpflanzen: Klee (Trifolium spec.), Hornklee (Lotus corniculatus), ...
Überwinterung: Als Raupe.
Wissenswertes: ---
Systematik: Zygaenidae - Widderchen
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! Bezüglich der Namen richte ich mich bei in Deutschland vorkommenden Tagfaltern nach Settele/Feldmann/Reinhardt, Die Tagfalter Deutschlands, bei den sonstigen Arten nach Karsholt/Razowski, The Lepidoptera of Europe. Andere gebräuchliche Namen setze ich in Klammern!
Zur Hauptseite: www.schmetterling-raupe.de