Zygaena trifolii (ESPER, 1783)
Sumpfhornklee-Widderchen
Five-spot Burnet
Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!


Supfhornklee-Widderchen Zygaena trifolii Five-spot Burnet

Alle hier gezeigten Bilder stammen aus oberschwäbischen Feuchtgebieten, wo Z.trifolii gut vertreten ist, die Schwesterart Z.lonicerae jedoch kaum vorkommt. Das Zusammenfließen der mittleren Flecken  spricht auch eher für die hier behandelte Art (Oberschwaben, Waldburg, 14.7.2005)

Supfhornklee-Widderchen Zygaena trifolii Five-spot Burnet


Supfhornklee-Widderchen Zygaena trifolii Five-spot Burnet

Falter (Oberschwaben, Bad Buchau, Federseeried, 25.7.2004) Falter (Oberschwaben, 28.6.2003, Feuchtgebiet Kreuzweiher, Neukirch)

Supfhornklee-Widderchen Zygaena trifolii Five-spot Burnet

Supfhornklee-Widderchen Zygaena trifolii Five-spot Burnet

Supfhornklee-Widderchen Zygaena trifolii Five-spot Burnet
Oben :  D, Schleswig-Holstein, Umgebung Tostedt, sumpfige Wiese, 23.7.2008  Uwe Quante .        Hier noch ein  Paarungsbild von dieser Stelle

Oben links :  D, Schleswig-Holstein, ehem.Standortsübungsplatz Moorkaten  Bert Hoppmann

Links :  Frankreich, Normandie, Umgebung Auderville, 21.6.2016  Jan Kring

Bei allen  3  Fundorten  spricht auch die Verbreitung eher gegen das sehr ähnliche  Klee-Widderchen
Weitere Bilder: Bild1: Falter (Oberschwaben, Wurzacher Ried, 27.6.2001)
Bild2: Falter (Oberschwaben, Waldburg, 14.7.2005)
Größe/Häufigkeit: Kleiner Falter, in geeigneten Biotopen durchaus häufig.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In Europa erstreckt sich die Verbreitung im wesentlichen  von der Iberischen Halbinsel über Frankreich nach Deutschland, Polen und Tschechien - auch in Südengland ist die Art vertreten. Besonders gerne werden feuchte Bereiche besiedelt. Im Süden Europas besitzt die Art meist 2 Generationen, in Deutschland wohl nur eine Generation von Juni bis in den August hinein.
Ähnliche Arten: Sehr ähnlich dem Klee-Widderchen, welches jedoch eher in trockeneren Bereichen anzutreffen ist. Ähnlich auch das Kleine Fünffleck-Widderchen.
Raupenfutterpflanzen: Sumpfhornklee (Lotus uliginosus), Hornklee (Lotus corniculatus), ..
Überwinterung: Als Raupe
Wissenswertes: ---
Systematik: Zygaenidae - Widderchen
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! Bezüglich der Namen richte ich mich bei in Deutschland vorkommenden Tagfaltern nach Settele/Feldmann/Reinhardt, Die Tagfalter Deutschlands, bei den sonstigen Arten nach Karsholt/Razowski, The Lepidoptera of Europe. Andere gebräuchliche Namen setze ich in Klammern!
Zur Hauptseite: www.schmetterling-raupe.de