07113 Maculinea teleius (BERGSTRÄSSER, 1779)
Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling
Scarce Large Blue

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!
Eiablage Weibchen Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue Männchen Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue

Weibchen bei Eiablage (D, BW, Oberschwaben, Feuchtgebiet Umgebung Hohentengen, 1.7.2007)

Männchen (D, BW, Oberschwaben, Feuchtgebiet Umgebung Hohentengen, 1.7.2007)

Männchen  Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue

Selten bekommt man so schön die Oberseite (Männchen) vor die Linse. D, BW, Feuchtwiesen Raum Tuttlingen, 2007, Tanja u. Olaf Natusch

Gleiche Fundstelle wie links oben
Weibchen Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue

Die Falter zeigen sehr selten die Oberseite. Bei diesem Weibchen ist die dunkle Färbung mit Blauanteilen Richtung Basis zu erahnen (D, BW, Oberschwaben, Feuchtgebiet Umgebung Hohentengen, 1.7.2007)

Weibchen (?). (D, BW, Oberschwaben, Feuchtgebiet Umgebung Hohentengen, 1.7.2007)

Paarung Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue

Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue

D, BW, Oberschwaben, Feuchtgebiet Umgebung Hohentengen, ca. 1986

Weibchen (?) . (D, BW, Oberschwaben, Feuchtgebiet Umgebung Hohentengen, 1.7.2007)

Eiablage Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue

Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling Glaucopsyche ( Maculinea ) teleius Scarce Large Blue

Auch dieses Bild von Dietmar Laux zeigt das Weibchen bei der Eiablage in die Blütenknospe des Großen Wiesenknopfes (D, Oberrheinebene) Diesen Falter fotografierte ich in der nördlichen Oberrheinebene (D, Umgebung Söllingen, 30.7.2005)
Weitere Bilder: Bild1: Falter von unten  (Dietmar Laux)
Bild2: Unterseite (Italien, Piemont, Angrogna bei Torre Pellice, 28.7.2002)
Bild3
: Falter von unten (D, BW, Oberschwaben, Feuchtgebiet Umgebung Hohentengen, 1.7.2007)
Bild4: Männchen von oben (Tanja u. Olaf Natusch)
Größe/Häufigkeit: Kleiner Falter aus der Familie der Bläulinge, der - an sich schon selten - in der Häufigkeit weiter stark zurückgeht.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In Europa konzentriert sich die Verbreitung auf einen Streifen, der sich von der südlichen Hälfte Deutschlands und der Schweiz nach Osten erstreckt, darüber hinaus weitere sehr isolierte Vorkommen. Die Falter trifft man nur in Feuchtgebieten mit reichem Bestand an Großem Wiesenknopf an. Die Flugzeit beginnt im Juli und reicht bis in den August hinein.
Ähnliche Arten: Es besteht Verwechslungsgefahr mit weiteren "Ameisen-Bläulingen", vor allem mit den beiden Arten von Enzian- Ameisen-Bläulingen. Dagegen können der Schwarzfleckige Ameisen-Bläuling  und der Dunkle Wiesenknopf-Ameisenbläuling gut unterschieden werden.
Raupenfutterpflanzen: Nur Großer Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis)!
Überwinterung: Als Raupe im Nest von Ameisen!
Wissenswertes: Wie bei den anderen "Ameisen-Bläulingen" werden die halberwachsenen Raupen von Ameisen in ihre Nester getragen. Dort ernähren sie sich von der Ameisenbrut, während die Ameisen von einem Sekret der Raupen profitieren. Auch die Überwinterung und Verpuppung findet in den Ameisennestern statt.
Systematik: Lycaenidae - Bläulinge
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite:  Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :    www.schmetterling-raupe.de