KR 06951  Archon apollinus (HERBST, 1798)
Osterluzei-Apollo
False Apollo
Dieses Artenportrait wurde erstellt von Jürgen Hensle

Osterluzei-Apollo  Archon apollinus False Apollo

Archon apollinus Osterluzei-Apollo  False Apollo

Dieses sehr schöne Bild verdanke ich Oz Rittner aus Israel Türkei, Antalya, Besconak, 20.3.10, Vaclav Masek
Archon apollinus  Osterleuzei-Apollo  False Apollo Türkei, Umgebung Antalya, 1.4.2008, Dr. Peter Stütz
Osterluzei-Apollo Archon apollinus False Apollo
Osterluzei-Apollo Archon apollinus False Apollo
Osterluzei-Apollo Archon apollinus False Apollo  Oben :  Türkei, Umgebung Bodrum, 22.2.2012  Holger Dietz

Oben links :  Türkei, Umgebung Bodrum, 22.2.2012  Holger Dietz  (weiterer Falter von der gleichen Fundstelle)

Links :  Türkei, Provinz Antalya, Termessos, 8.4.2014  Axel Prehl  ( Unterseite  eines Falters)


Osterluzei-Apollo Archon apollinus False Apollo 
Osterluzei-Apollo Archon apollinus False Apollo 
Osterluzei-Apollo Archon apollinus False Apollo  Oben : Türkei, Umgeung Troja, 23.3.2013, Männchen  Reinhard Groth

Oben links : Türkei, Umgeung Troja, 23.3.2013, Weibchen  Reinhard Groth

Links :  Türkei, Ägäis, Bafasee, April 2013  Bernhard Etspüler ( Falter  von der gleichen Fundstelle)  

Paarung Osterluzei-Apollo  Archon apollinus False Apollo

Paarung Osterluzei-Apollo  Archon apollinus False Apollo

Im umgepflügten Ackerland legen sich die Falter (rechts das buntere Weibchen) zur Paarung gerne auf den Boden (April/Mai 1992, Westtürkei, Foto: Jürgen Hensle)

Weiteres Paarungsbild. Auch wenn die Tiere die Möglichkeit haben sich festzuhalten, hängt bei der Kopula das Männchen bei dieser Art völlig bewegungslos am Weibchen (oben)" (April/Mai 1992, Westtürkei, Foto: Jürgen Hensle)

Archon apollinus  Osterluzei-Apollo False Apollo
Archon apollinus  Osterluzei-Apollo False Apollo
Osterluzei Archon apollinus  Osterluzei-Apollo False Apollo Bilder von  Christine Schwarz (Türkei, Hinterland Alanya, 25.03.2011)

Oben links :  Raupe an Futterpflanze

Oben :  Raupe auf Blüte der Futterpflanze

Links :  Blüte der Futterpflanze

Jungraupen Osterluzei-Apollo  Archon apollinus False Apollo

Raupe Osterluzei-Apollo  Archon apollinus False Apollo

Zwei Jungraupen in einer geöffneten Blatttüte (April/Mai 1992, Westtürkei, Foto: Jürgen Hensle)

Die erwachsene Raupe lebt offen an der Futterpflanze. Sie kann mit und ohne weiße Flecken auftreten (April/Mai 1992, Westtürkei, Foto: Jürgen Hensle)

Eier (links oben) Osterluzei-Apollo  Archon apollinus False Apollo

Die blaugrünen Eier des Osterluzei-Apollos (oben links) unterscheiden sich deutlich von den gelblichen des Östlichen Osterluzeifalters (Bildmitte).

(April/Mai 1992, Westtürkei, Foto: Jürgen Hensle)

Raupe Osterluzei-Apollo  Archon apollinus False Apollo

Raupe Archon apollinus Osterluzei-Apollo  False Apollo
Griechenland, nordöstliche Ägäis, Insel Chios, 24.4.2005, Bild: Jochen Goldsche Türkei, Umgebung Side, 20.5.1999, an Aristolochia,  Dr. Peter Stütz
Größe/Häufigkeit: Mittelgroßer Falter, der in seiner Heimat meist recht häufig ist.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: Der Osterluzei-Apollo ist von den griechischen Inseln vor der türkischen Küste über die Türkei südlich bis Israel verbreitet. Er fliegt überall in offenem Gelände, wenn dort nur die Futterpflanzen seiner Raupe wachsen. Im Süden seines Verbreitungsgebietes fliegt er von Dezember bis Februar, weiter im Norden im März/April und im Binnenland und Gebirge, wo er vereinzelt auf über 2000 m ü. NN steigen kann, im Mai/Juni.
Ähnliche Arten: Der hyaline Falter kann kaum mit einer anderen Art verwechselt werden. Raupen denen die weißen Punkte fehlen, ähneln denen des Apollos.
Raupenfutterpflanzen: Wahrscheinlich alle im Verbreitungsgebiet wachsenden hochgiftigen Osterluzei-Arten (Aristolochia sp.).
Überwinterung: In tieferen Lagen Israels und des Libanons fällt die Flugzeit auf die Wintermonate. Sonst überwintert die Puppe in einem losen Gespinst unter Laub, Steinen oder in der oberen Bodenschicht.
Wissenswertes: Die jüngeren Raupen spinnen sich - oft zu mehreren - in eine Blatttüte oder Blüte ein. Die erwachsene Raupe lebt offen an der Pflanze und warnt ihre Fressfeinde durch die auffällige Färbung vor ihrer Giftigkeit.
Systematik: Papilionidae - Ritterfalter
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.     (Stichworte :  Schmetterling , Raupe , Schmetterlinge , Raupen )

Zur Hauptseite: Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :     www.schmetterling-raupe.de