KR 10567 Spilosoma lubricipeda (L., 1758)
Breitflügeliger Fleckleibbär
(Weiße Tigermotte)
White Ermine

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage! 

Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine

Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine

Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine

Die ersten 7 Bilder auf dieser Seite stammen aus der Zucht einer Raupe (verpuppungsbereite Raupe, D, BW, Bissingen unter Teck, 25.7.2003). Die Puppe überwinterte, der Falter schlüpfte am 1.4.2004.

Raupe Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine Raupe Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine
Raupe Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine Puppe Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine
Eier Breitflügeliger Fleckleibbär Spilosoma lubricipeda Weitere 9 Bilder  entstammen einer Zucht : Ausgangspunkt war eine Eigelege an Buche, welches von Helga Schladitz 24.5.2009 in Mönchengladbach gefunden hatte.

Von ihr stammen auch die Bilder des Eigeleges und der jüngeren Raupen.
Eiräupchen Breitflügeliger Fleckleibbär Spilosoma lubricipeda Jungraupen Breitflügeliger Fleckleibbär Spilosoma lubricipeda
Halberwachsene Raupe Breitflügeliger Fleckleibbär Spilosoma lubricipeda Erwachsene Raupe
Puppen  Breitflügeliger Fleckleibbär Spilosoma lubricipeda
Breitflügeliger Fleckleibbär Spilosoma lubricipeda Eier
Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine Paarung Spilosoma lubricipeda Breitflügeliger Fleckleibbär White Ermine

Bei diesem frisch geschlüpften Falter erkennt man, dass der Körper oberseits teilweise kräftig orangegelb gefärbt ist (D, Bayern, Jochenstein, 29.4.2007,  Eva Knon)

Paarung - Männchen mit den stärker gekämmten Fühlern rechts (Südliches Norwegen,  Manfred Hofer)

Breitflügeliger Fleckleibbär  Weiße Tigermotte  White Ermine  Spilosoma lubricipeda (30501 Byte) Breitflügeliger Fleckleibbär  Weiße Tigermotte  White Ermine  Spilosoma lubricipeda

Weiterer Falter

Derselbe Falter wie links 

Raupe Breitflügeliger Fleckleibbär  Weiße Tigermotte Spilosoma lubricipeda  White Ermine (31094 Byte)

Raupen Weiße Tigermotte  Breitflügeliger Fleckleibbär  Spilosoma lubricipeda  White Ermine (12931 Byte)

Weitere Raupe. Typisch ist die  nicht unterbrochene orangefarbige (kann auch rot oder gelb sein) Rückenlinie.

Zwei weitere Raupen  ( Sybille Przybilla )

Weitere Bilder: Bild1: Kokon  (Sybille Przybilla)
Bild2: Puppe  (Reimar Beierlein)
Bild3: Paarung  (Stefan Blank)
Bild4: Paarung  (Stefanie Morawitz)
Bild5: Falter von unten  (Andreas Buchhorn)
Bild6: Falter  (Reimar Beierlein)
Bild7: Raupenkopf  (Zucht von Helga Schladitz)
Bild8: Präpuppe  (Zucht von Helga Schladitz)
Bild9: Weibchen mit Eiern  (Zucht von Helga Schladitz)
Bild10: Falter  (Zucht von Helga Schladitz)
Bild11: Falter (Zucht von Helga Schladitz)
Größe/Häufigkeit: Kleiner Nachtfalter, nicht häufig.
Verbreitung/Biotop/ Flugzeit: Die Art ist sehr lückenhaft verbreitet. Sie kommt nur in typischen Feuchtbereichen vor, die Flugzeit ist im Frühsommer, teilweise gibt es im Spätsommer eine partielle 2.Generation. 
Ähnliche Arten: Schmalflügeliger Fleckleibbär, Gelber Fleckleibbär, Grauer Fleckleibbär
Raupenfutterpflanzen: "lubricipeda": Brennnessel (Urtica spec.) und andere niedere Pflanzen. 
Überwinterung: Vermutlich als Puppe.
Wissenswertes: Wenn mir im im Herbst größere Raupen des Braunen Bärs gemeldet werden, ist dies mit Sicherheit falsch. Diese Raupen -  findet man in größerem Zustand nur bis Anfang Juli. Es dürfte sich dann eher um eine der Fleckleibbärenarten handeln.
Systematik: Arctiidae - Bärenspinner
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite: www.schmetterling-raupe.de