KR 07026 Gonepteryx cleopatra ( LINNAEUS, 1767)
Mittelmeer-Zitronenfalter
(Kleopatra-Falter)

Cleopatra

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!

Männchen Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra Cleopatra


Männchen Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra Cleopatra

Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra  links oben : Dieses Bild - ermöglicht durch die Mithilfe einer Spinne - zeigt die typische orange Färbung auf der Oberseite der Vorderflügel beim männlichen Falter. Sie ist im Flug sehr deutlich erkennbar!

rechts oben : Oberseite eines frischen Männchens (Südfrankreich, Dep.Aude, Quillan, 03.07.2006, Bild von Alec H. Evans)

links : Auch bei diesem Männchen, das dem Straßenverkehr erlegen ist, ist die deutliche orange Färbung der Vorderflügeloberseite erkennbar  Griechenland, Ouranoupolis, Berg Athos, 13.6.2011

Weibchen Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra Cleopatra


Männchen Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra Cleopatra


Weibchen Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra Cleopatra
Oben :  Männlicher Falter von unten (Griechenland, Halbinsel Pilion, Trikeri, 31.5.2006)

Oben links :  Der weibliche Falter ist auf der Unterseite blassgrünlich gefärbt - oberseits ist er blassgelblich gefärbt (Südwest-Portugal, Algarve, Monchique, 19.5.2005)

Links :  Zypern, Troodos-Gebirge, 4.6.2016
Weiteres Unterseitenbild aus Zypern hier

Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra  Cleopatra 
Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra  Cleopatra 
Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra  Cleopatra  links oben :  Weibchen
rechts oben :  Männchen
links :  Männchen in tiefem, großem Blütenkelch

Die  3  Bilder entstanden in Griechenland, Ouranoupolis, Berg Athos, 13.6.2011

Männchen im Flug Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra Cleopatra

Gonepteryx cleopatra  Mittelmeer-Zitronenfalter
Gonepteryx cleopatra  Mittelmeer-Zitronenfalter Weitere Flugbilder :

Oben links :  Portugal, Manfred Eichtopf

Oben  :  Griechenland, Samos, Mai 2010, Dr.Ing. Eilfried Heumann

Links :  Griechenland, Kreta, 25.September 2009,  Dieter Haugk
 
Gonepteryx cleopatra  Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra  Mittelmeer-Zitronenfalter

Gonepteryx cleopatra  Mittelmeer-Zitronenfalter
Oben :  Weibchen, Sardinien, Markus Schäfer  

Oben links :  Männchen, Sardinien, Markus Schäfer

Links :  Pärchen, Männchen oben (Griechenland, Umgebung Ouranoupoli,  25.5.2013)  Georgi Aleksiev
Ei  Gonepteryx cleopatra  Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra  Mittelmeer-Zitronenfalter
Gonepteryx cleopatra  Mittelmeer-Zitronenfalter Bilder aus  Eiablagebeobachtung Südfrankreich, Gorges de Veroncle

Oben links  :  Ei  ( 1.6.2010 )

Oben  :  Orginal-Eiablagepflanze

Links :   Eiräupchen  ( 7.6.2010 )
Mittelmeer-Zitronenfalter Gonepteryx cleopatra  Cleopatra  Funddaten :  Spanien, Andalusien, Sierra Grazalema, 2011  Bernd Möhring 
Weitere Bilder : Bild1: Männlicher Falter von unten (beschädigte Flügel)
Bild2: Unterseite Weibchen 
Bild3: Unterseite Männchen (Südwest-Portugal, Algarve, Bensafrim, 17.5.2005)
Bild4: Unterseite Männchen (Südfrankreich, Verdon, Greoux-les-Bains, 01.09.2006))
Bild5: Unterseite Männchen (Griechenland, Ouranoupolis, Berg Athos, 13.6.2011)
Bild6: Unterseite Weibchen (Griechenland, Ouranoupolis, Berg Athos, 13.6.2011)
Bild7: Unterseite Weibchen (Spanien, Andalusien, Sierra Grazalema, 2011  Bernd Möhring)
Größe/Häufigkeit: Großer Falter, der in Südeuropa durchaus so häufig wie unser heimischer Zitronenfalter auftreten kann.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: Im Mittelmeerraum und auf der Iberischen Halbinsel weit verbreitet! Wie bei unserem heimischen Zitronenfalter kann man überwinternde Falter sehr zeitig im Frühjahr bis Ende April antreffen, frische Falter dann ab Mitte Mai. Bald danach gehen die Falter in "Sommerpause", die sie im Spätsommer/ Herbst nochmals unterbrechen - danach suchen sie das Überwinterungsversteck auf.
Ähnliche Arten: Die männlichen Falter sind unverwechselbar! Weibliche Falter sind mit unserem heimischen Zitronenfalter zu verwechseln, in Griechenland und in der Türkei gibt es eine weitere "Zitronenfalter-Art".
Raupenfutterpflanzen: Kreuzdorn-Arten (Rhamnus spec.)
Überwinterung: Als Falter, vgl. oben
Wissenswertes: Beim Mittelmeer-Zitronenfalter ist die unterschiedliche Färbung der Männchen und Weibchen noch stärker ausgeprägt als bei unserem heimischen Zitronenfalter. (Dieses Phänomen nennt man "Sexualdimorphismus").
Systematik: Pieridae - Weißlinge
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.     (Stichworte :  Schmetterling , Raupe , Schmetterlinge , Raupen )

Zur Hauptseite:  Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :   www.schmetterling-raupe.de