07067 Satyrium acaciae (FABRICIUS, 1787)
Kleiner Schlehen-Zipfelfalter
Sloe Hairstreak

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!

Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak

Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak


Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak
Oben :  Der kleine Falter ist unterseits unauffällig gezeichnet - bis auf die schwach ausgeprägten  "Zipfel" in der Nähe der orangen Flecken (D, Schwäbische Alb, Großes Lautertal, 2004)

Oben links :  D, Baden-Württemberg, Tauberland, Königheim, 15.7.2006

Links :  Italien, Südtirol, Vinschgau, Umgebung Mals, 11.7.2012
Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak
Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak

Oben :  D, BW, Umgebung Elztal-Dallau, Klaus Selle

Oben links :  D, BW, Schwäbische Alb, Reichenbach i.T.  25.7.2008

Links :  Ei (zwischen den beiden Knospen). Die Eiablage findet meist bodennah an Krüppelschlehen statt. Die Eir sind viel schwerer zu erkennen als die ebenfalls vor allem an Schlehen anzutreffenden Eier des Nierenfleck-Zipfelfalters  (D, BW, Heckengäu, Anfang 2014)

Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak  Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak 
Kleiner Schlehen-Zipfelfalter Satyrium acaciae Sloe Hairstreak Oben :  D, Thüringen, Umg. Arnstadt, 13.7.2012  Claudia Pelzer 

Oben links :  D, Rheinland-Pfalz, Ockenheim, 10.6.2009  Burkhard Hinnersmann 

Links :  D, Bayern, Faulbach, NSG Grohberg,   Richard Fath

Weitere Unterseitenbilder :  Bild1 (Richard Fath), Bild2 (Hubert Ahles), Bild3 (Markus Schäfer), Bild4 (Dietmar Borbe),
Weitere Bilder: Bild1 : Unterseite (D, Baden-Württemberg, Tauberland, Königheim, 15.7.2006)
Bild2 : Abgeflogener Falter (Schwäbische Alb, Umg. Münsingen, 4.8.2005)
Größe/Häufigkeit: Sehr kleiner, unauffälliger Falter, der in Deutschland nur an wenigen, warmen Stellen vorkommt.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In Europa eher südlich, vor allem südöstlich verbreitet, die nördliche Verbreitungsgrenze verläuft mitten durch Deutschland (z.B. Südbaden, Schwäbische Alb, Tauberland, ...). Die Falter bevorzugen bei uns magere Wiesen (Wacholderheiden) mit Krüppelschlehen. Sie fliegen in einer Generation im Juni und Juli.
Ähnliche Arten: Kann mit abgeflogenen Exemplaren anderer Zipfelfalterarten (z.B. Kreuzdorn-Zipfelfalter und Brauner Eichen-Zipfelfalter) verwechselt werden - ist aber deutlich kleiner als diese.
Raupenfutterpflanzen: Schlehe (Prunus spinosa), wobei die Eiablage nur an niederwüchsigen "Krüppelschlehen"  erfolgt.
Überwinterung: Wie das obere Bild zeigt, als Ei.
Damit lässt sich die Art auch im Winter nachweisen. Das Vorgehen ist sehr detailliert beschrieben in dem folgenden Buch von Gabriel Hermann :  Tagfalter suchen im Winter/Searching for Butterflies in Winter
Wissenswertes: Zipfelfalter-Arten überwintern als Ei. Durch winterliche Eiersuche kann die Art meist besser nachgewiesen werden als durch Falterbeobachtung - das Vorgehen ist beim Nierenfleck-Zipfelfalter ausfürlich dargestellt.
Systematik: Lycaenidae - Bläulinge
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite: Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :    www.schmetterling-raupe.de