07058 Callophrys rubi (L., 1758)
Grüner Zipfelfalter
(Brombeer-Zipfelfalter)

Green Hairstreak

Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!


Grüner Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak

Brombeer-Zipfelfalter Grüner Zipfelfalter Green Hairstreak Callophrys rubi (14683 Byte)


Grüner Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak
Oben :  Im Unterschied zum links abgebildeten Falter sind hier die weißen Flecken auf der Unterseite deutlich zu sehen.

Oben links :  Einziger in Deutschland vorkommender Tagfalter, der unterseits grün (oberseits jedoch  braun) gefärbt ist.

Links :  D, BW, Heidenheim  Moldenberg, 30.4.2008

Grüner Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak

Grüner Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak

Grüner Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak

Oben :  Bild von Volker Runkel  (D, Bayern; Erlangen, 13.4.2005)

Oben link :  Falter beim Blütenbesuch (Griechenland, Metsovo, Kantarapass, 27.5.2006)

Links :  D, Rheinland-Pfalz, Schloss-Böckelheim,  26.4.2008

Paarung Grüner Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak

Raupe Grüner Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak


Grüner Zipfelfalter Brombeer-Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak

Oben :  Raupe von Walter Müller

Oben links :  Paarung (Bild: Tobias Bülow)

Links :  Raupe mit Beschützerameise (D, Oberlausitz, Umgebung Dauban, 2.6.2014 Claudia Pelzer


Grüner Zipfelfalter Brombeer-Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak
Grüner Zipfelfalter Oberseite Brombeer-Zipfelfalter Callophrys rubi Green Hairstreak
Funddaten :  D, BY,  Fürstenfeldbruck, Haspelmoor,  4.5.2013  Tessy Ritz-Burgstaller Der Falter zeigt im Sitzen praktisch nie seine Oberseite - hier ist sie beim Abflug gut erkennbar ( zur Kontrolle die Unterseite hier )   Funddaten :  Bayern, Karlstadt/Main, NSG Kalbenstein , 14.4.2016  Richard Fath
Weitere Bilder: Bild1: Abgeflogener Falter (Südwest-Portugal, Carrapateira, 18.5.2005)
Bild2: Falter (Italien, Lago Maggiore, Belgirate, 20.4.2006)
Bild3: Falter (D, Oberschwaben, Blitzenreute, 2.5.2006)
Größe/Häufigkeit: Kleiner Falter, der eher vereinzelt angetroffen wird.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: In ganz Europa verbreitet! Sowohl in Feuchtgebieten (dort z.T. auch in größeren Zahl) als auch auf mageren trockenen Wiesen vertreten. Teilweise trifft man die Falter schon ab Ende April an, die Flugzeit kann sich bis in den Juli hinein erstrecken.
Ähnliche Arten: Aufgrund der Grünfärbung bei uns unverwechselbar - in Südeuropa gibt es aber weitere sehr ähnliche Arten.
Raupenfutterpflanzen: Die Art ist recht polyphag, unter den Raupenfutterpflanzen befinden sich Himbeere (Ribus idaeus), Faulbaum (Frangula alnus), Ginster-Arten (Genista spec.), ...
Überwinterung: Als Puppe.
Wissenswertes: Der grüne Zipfelfalter war auf meiner Norwegenreise Anfang Juni 2000 (Lofoten-Inseln , oberhalb des Polarkreises!) die häufigste der insgesamt nur 3 beobachteten Tagfalterarten.
Systematik: Lycaenidae - Bläulinge
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite: Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :    www.schmetterling-raupe.de