KR 06974 Anthocharis euphenoides STAUDINGER, 1869
Gelber Aurorafalter
"Provence" Orange Tip
(KR 06974a) Anthocharis belia (L., 1767)
Marokkanischer Aurorafalter
Moroccan Orange Tip
Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!

Zur Problematik der beiden "Arten" vgl. unten bei "Wissenswertes".


Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides
Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides
Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides Oben links und rechts (gleicher Falter) Männchen (Südfrankreich, Umgebung Draguignan, 27.5.2010)

Links :  Weibchen  (Südfrankreich, Umgebung Draguignan, 27.5.2010)

Marokkanisher  Aurorafalter  Anthocharis belia
Marokkanisher  Aurorafalter  Anthocharis belia

Marokkanisher  Aurorafalter  Anthocharis belia
Pärchen !  (Spanien, Extrematura)  Bernd Firnhaber
Marokkanisher  Aurorafalter  Anthocharis belia Oben (links und rechts) :  Marokko,  Volubilis (Ausgrabungsstätte), 17.4.2015  Reinhold Groth   -  wegen der Verbreitung klar der Marokkanische Aurorafalter

Links :  Spanien, Andalusien, Umgebung Coin, 16.3.2014  Wolfgang Brenner
- klar Gelber Aurorafalrer, Weibchen
Hier noch   Unterseite Männchen, gleiche Region  Wolfgang Brenner

Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides "Provence" Orange Tip

Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides "Provence" Orange Tip

Die beiden oberen in Südfrankreich aufgenommenen Bilder zeigen den Gelben Aurorafalter in seiner typischen, für Südwesteuropa unverwechselbaren Färbung. Auch die Unterseite erlaubt eine sichere Unterscheidung zu "unserem Aurorafalter". In Südosteuropa gibt es allerdings weitere Arten "gelber" Aurorafalter !

Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides "Provence" Orange Tip    Bild von Ingrid

Weibchen Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides "Provence" Orange Tip

Dieses ebenfalls in Südfrankreich (Raum Le Vigan, Cevennen) aufgenommene Bild wurde mir von Ingrid zur Verfügung gestellt. Dem weiblichen Falter fehlen die orangen Flügelspitzen - dieses Bild konnte ich Ende Mai 2003 in den südfranzösischen Cevennen machen.
Männchen Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides "Provence" Orange Tip  Weibchen Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides "Provence" Orange Tip

Weibchen Gelber Aurorafalter  Anthocharis euphenoides "Provence" Orange Tip

Die 3 Bilder - Männchen (oben links) und Weibchen (restliche beide Bilder) - stammen von Bernd Möhring (Spanien, Andalusien, Sierra Grazalema, April/Mai 2007/2008)

Weiterer Falter aus derselben Region
Weitere Bilder : Bild1 :  Unterseite Bernd Möhring (Spanien, Andalusien, Sierra Grazalema, Mai 2008)
Bild2 :  Oberseite Männchen Bernd Möhring (Spanien, Andalusien, Sierra Grazalema, Mai 2009)
Größe/Häufigkeit: Eher kleiner Falter (etwas kleiner als "unser Aurorafalter"), der z.B. im äußersten Süden Frankreichs ziemlich häufig ist.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: Verbreitet auf der Iberischen Halbinsel und in Südfrankreich, sehr lokal in Italien (als Irrgast auch im Tessin). Die Art bevorzugt trockene, blumenreiche Wiesen und kann bei entsprechender Wärme bereits ab Anfang/Mitte März fliegen, die Flugzeit endet spätestens im Juni.
Ähnliche Arten: Die Unterscheidung zu "unserem Aurorafalter" ist auf Grund der Gelbfärbung relativ leicht. Weitere "gelbe" Aurorafalter gibt es in Südosteuropa - dort fehlt aber der "Gelbe Aurorafalter". Zur Abgrenzung vom "Marokkanischen Aurorafalter" vgl. unten bei "Wissenswertes".
Raupenfutterpflanzen: Biscutella-Arten, z.B. Biscutella laevigata (Glattes Brillenschötchen)
Überwinterung: Als Puppe.
Wissenswertes: Manche Autoren betrachten Anthocharis euphenoides als Unterart von Anthocharis belia (also als A. belia euphenoides). Dagegen spricht, dass die Raupen deutlich verschieden gezeichnet sind. Wie immer nehme ich zu derartigen Fragen bezüglich des "Status von Arten" mangels Kompetenz keine Stellung - ich informiere einfach über die verschiedenen Auffassungen.

Systematik:

Pieridae - Weißlinge
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.     (Stichworte :  Schmetterling , Raupe , Schmetterlinge , Raupen )

Zur Hauptseite: www.schmetterling-raupe.de