6985  Euchloe ausonia (HÜBNER, 1804)
Östlicher Gesprenkelter Weißling
Eastern Dappled White
Sofern nichts anderes vermerkt, handelt es sich um eigene Bilder! Bilder mit höherer Auflösung auf Anfrage!
Euchloe ausonia Eastern Dappled White Euchloe ausonia Eastern Dappled White
Die Bilder in dieser und in den folgenden Zeilen beziehen sich auf Fundorte in Griechenland - auf Grund der Verbreitung kann es sich also nur um E.ausonia handeln  (Mittelgriechenland, Kalambaka, 27.5.2006) Bei den beiden gezeigten Falter handelt es sich um Tiere der 2.Generation - mit etwas anderer Zeichnung wie bei der 1.Generation (Ostgriechenland, Halbinsel Pilion, Neohori, 28.5.2006)
Raupe Euchloe ausonia Eastern Dappled White Raupe Euchloe ausonia Eastern Dappled White
Raupe nach letzter Häutung -  (Mittelgriechenland, Umgebung Meteora, Oxinia, 8.6.2006) Erwachsene Raupe  (Raupe links am 12.6.2006)
Puppe Euchloe ausonia Eastern Dappled White Puppe  (17.6.2006, aus Raupe oben)
Euchloe ausonia  Östlicher gesprenkelter Weißling  Eastern Dappled White Euchloe ausonia  Östlicher gesprenkelter Weißling  Eastern Dappled White
Kreta, Umgebung Plakias, 3.5.2011, Dieter Haugk Gleicher Falter wie links oben
Euchloe ausonia  Östlicher gesprenkelter Weißling  Eastern Dappled White Euchloe ausonia  Östlicher gesprenkelter Weißling  Eastern Dappled White
Griechenland, Lefkas, 27.3.2008, Rita Striekmann Griechenland, Insel Lesbos, 5.5.2010, Hermann Damman
Weitere Bilder: Bild1: frische Puppe Eu. ausonia (e.l. - vgl. Raupe Mitte, GR)
Größe/Häufigkeit: Mittelgroßer Falter, Euchloe ausonia  sind in seinen Hauptverbreitungsgebieten nicht selten.
Verbreitung/ Biotop/ Flugzeit: Eu. ausonia ist schwerpunktmäßig in Europa im Südosten einschließlich Mittel- und Süditalien verbreitet. Die Art hat  2 Generationen von ca. Mitte März bis in den Juli hinein.
Ähnliche Arten: Die Art gehört zu dem Artenkomplex  Euchloe ausonia , Euchloe crameri und Euchloe simplonia . Diese 3 Arten sind äußerlich nicht zu unterscheiden, können aber in einigen Fällen aufgrund der Verbreitung auseinander gehalten werden (allerdings widersprechen sich neuere Publikationen bei den Verbreitungsangaben). Besondere Vorsicht geboten ist im südöstlichen Frankreich  und im nordwestlichen Italien (wo sich die Verbreitungsgebiete aller 3 Arten nahe kommen oder sogar überschneiden). Eine gesicherte Unterscheidung kann also hier nicht angeboten werden. In Portugal und Spanien ist auch mit dem ähnlichen  "Grüngestreiften Weißling"  zu rechnen.
Raupenfutterpflanzen: Hier sei auf die Spezialliteratur verwiesen (vgl. Link |Literatur| oben, z.B. TOLMAN).
Überwinterung: Als Puppe.
Wissenswertes: Es wird allgemein angenommen, dass es sich um 3 "gute Arten" handelt, die Nomenklatur ist jedoch im Fluss und nicht immer ganz eindeutig.

Systematik:

Pieridae - Weißlinge
Bemerkungen: Diese Seiten mit den Arten-Portraits richten sich vor allem an interessierte Laien und Fortgeschrittene, so dass Manches vereinfacht und sehr verkürzt dargestellt wird. Für Kommentare und Korrekturen bin ich stets dankbar! 

Auf eine namentliche Nennung der vielen, die beim Bestimmen geholfen haben, muss ich hier  aus Gründen der Praktikabilität verzichten. Ihnen - besonders den Profis im "Bestimmungsforum" (vgl. Link "Foren" oben) - gilt aber mein  herzlicher Dank! Ohne Sie hätten viele Artenportraits mangels abgesicherter Bestimmung nicht erstellt werden können.

Zur Hauptseite:  Sie fotografieren gerne ? Besonders im Urlaub?  Suche Bilder von Schmetterlingen / Raupen - vor allem aus dem europäischen Ausland (besonders entferntere Gebiete im Norden, Süden, Osten + weitere Mittelmeeranrainer + Kanaren/Madeira/Azoren)    Kontakt über  link   "Kontakt/Meld." ganz oben   auf  Hauptseite :    www.schmetterling-raupe.de